Sie sind hier: Startseite

nächster Dienstabend:

Zeit: 04.05.2016 19 Uhr

Thema: GW San 

Kontakt & Ansprechpartner

DRK-Ortsverein Möckmühl e.V.
Daimlerstr. 4
74219 Möckmühl
Telefon 06298 59 53

info[at]drk-moeckmuehl[dot]de 

 

1.Vorsitzender 

Georg Schultes

 

Bereitschaftsleiter

Hans Schultes

Blutspendetermine

Stadthalle Möckmühl

Termin: 28.09.2016 

14.00 - 19.30 Uhr

Herzlich Willkommen beim DRK-Ortsverein Möckmühl!

Herzlich Willkommen beim DRK OV Möckmühl!

Besuchen Sie uns einfach in einem unserer Dienstabende.

Herzlich Willkommen beim DRK OV Möckmühl!

Rundum Versorgung aus einer Hand in und um Möckmühl! Hier erfahren Sie mehr über unsere Fahrzeuge!

Herzlich Willkommen beim DRK OV Möckmühl!

Das in der Theorie erlernte in praktischen Übungen anwenden.

Herzlich Willkommen beim DRK OV Möckmühl!

Sie benötigen eine sanitätsdienstliche Absicherung Ihrer Veranstaltung? Hier gehts zum Anfrageformular!

Herzlich Willkommen beim DRK OV Möckmühl!

Die Vorstandschaft des DRK OV Möckmühl stellt sich vor! Erfahren Sie mehr über uns!

Aktuelles & News

1. Führungskräfte - Treffen Medical Task Force

Führungskräfte - Treffen

Zum ersten Mal trafen sich am Samstag den 09.04.2016 die Leitungs- und Führungskräfte der Module der Medical Task Force 42 (MTF) "Heilbronn Franken" aus HN, WN, TBB, KÜN, AA, HDH und SHA. Nach einer gemeinsamen Vorstellungsrunde berichteten Verbandführer René Rosso und Stellvertreter Jens Kuder über den Einsatzzweck sowie den aktuellen Sachstand der MTF.

Im Anschluss berichteten Tobias Dem und Philipp Müller als Führungsassistenten "Behandlung" und "Transport" über deren Aufgaben in der MTF.

Alexander Kohler stellte als medizinischer Leiter den Bereich von Ihm und seinem Stellvertreter Dr. med. Timo Pfeiffer vor. Außerdem berichtete der I&K - Beauftragte Marcel Baer über sein Ressort "Kommunikation".

Nach einer Pause wurden die Thematik " MTF im Kreisalarm", Alarmierung sowie diverse Fragen wie die Ausbildung zum Rettungssanitäter, CBRN und der LKW - Führerschein besprochen.

Insgesamt war es für alle Teilnehmer eine gelungene Veranstaltung bei der ein Großteil der offenen Fragen beantwortet werden konnten.

DRK Blutspendenaktion am Mittwoch, den 16. März 2016 in Möckmühl

Zeit ist kostbar und Blut ist das kostbarste was ein Mensch geben kann. 1 Stunde kostbare Zeit und 500 ml Ihres Blutes sind Gold wert. Wer regelmäßig zur Blutspende geht wird nicht nur irgendwann in die Galerie der Lebensretter aufgenommen, sondern tut sich selbst auch was Gutes!

Man ermöglicht seinem Körper regelmäßig ein Frühjahr und Herbstputz, dieser ist angehalten neues Blut zu produzieren.

Blutspender sind Lebensretter, denn das kann nicht künstlich hergestellt werden und ohne Blut ist unser Körper nicht mehr im Stande reibungslos zu funktionieren. Blut benötigt man bei Operationen, bei Unfällen, Krebspatienten und vielem mehr. Deshalb tragen Sie sich am Besten unsere nächste Blutspendenaktion gleich in Ihren Terminkalender ein und helfen uns Leben zu retten!

Herzliche Einladung zur DRK Jahreshauptversammlung

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie recht herzlich zu unserer DRK Jahreshauptversammlung für das Jahr 2015 am Freitag, den 18. März 2016 um 19 Uhr ins DRK Gebäude, Daimlerstraße 4 ein.

Tagesordnungspunkte:

Begrüßung

1. Bericht über das Jahr 2015

a) des Vorsitzenden

b) des Bereitschaftsleiters

c) des Jugendrotkreuzes

d) der Gruppe " Geselliges Tanzen"

e) der Seniorengymnastik Möckmühl

f) der Gymnastikgruppe " Junge Senioren"

g) der Gymnastikgruppe " Widdern"

h) der Gymnastikgruppe "Züttlingen"

2. Vorlage der Jahresrechnung 2015 mit Prüfbericht

3. Entlastung der Vorstandschaft und Führungsgremien

4. Ehrung für 5 und 15 Jahre

5. Auszeichnung " Helfers Freund "

6. Grußworte

7. Verschiedenes / Anträge

Mit freundlichen Grüßen

Georg Schultes

1. Vorstand - DRK Ortsverein Möckmühl

Erstes VR-Mobil mit Blaulicht

DRK Möckmühl - VR Mobil

Zur Übergabefeier des von der Volksbank Möckmühl-Neuenstadt eG gespendeten VR-Mobil hatte der DRK Ortsverein Möckmühl in die DRK Unterkunft eingeladen und dafür eigens als Willkommensgruß den „Roten Teppich“ ausgerollt.

Nachdem bereits 14 VR-Mobile bei den Diakoniestationen in Möckmühl und Neuenstadt im Einsatz sind, erhielt das DRK sein erstes Fahrzeug dieser Art - das erste VR-Mobil mit Blaulicht.

Eingesetzt wird es für die „Helfer vor Ort“ (HvO), die als Ersthelfer Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgen. „Das VR-Mobil ist für uns ideal. Wir haben darin alle notwendigen Materialien untergebracht. Außerdem ist das Auto ist kompakt und wendig und so für unsere Ersthelfer leichter in den oft engen Straßen zu fahren“, berichtet der Vorsitzende des Ortsvereins Georg Schultes. Er dankte den Volksbank Vertretern für die großzügige Spende und die unbürokratische Abwicklung bei der Beschaffung.

Bürgermeister Ulrich Stammer freute sich über die Unterstützung durch die Volksbank. „Mit dem VR-Mobil wird die wichtige Tätigkeit der ehrenamtlichen Helfer wirksam unterstützt.“

Ausschlaggebend für die Unterstützung der Helfer vor Ort waren eigene Erfahrungen, die die Bankvorstände Rainer Schwab und Thomas Reuter gemacht hatten. So fehlten den HvO in Neuenstadt bei ihrer Ausstattung Defibrillatoren, die der dortigen Ortsgruppe dann im vergangenen Jahr von der Volksbank zur Verfügung gestellt wurden.

Eine Anfrage der Volksbank beim DRK in Möckmühl, ob dort ebenfalls Defibrillatoren fehlen ergab, dass diese zwar vorhanden sind, aber das von den Ersthelfern genutzte Fahrzeug in die Jahre gekommen war. So war es für die Volksbank selbstverständlich dem Wunsch des DRK nach einem neuen Fahrzeug nachzukommen und ein VR-Mobil zur Verfügung zu stellen.

„Die genossenschaftliche Idee steht für Solidarität und Förderung der Region. Mit der Spende des VR-Mobil unterstützen wir das DRK bei der Versorgung hilfsbedürftiger Menschen“, unterstreicht Rainer Schwab, Vorstandssprecher der Volksbank Möckmühl- Neuenstadt eG.

Finanziert wird die Spende aus dem Spendentopf des Gewinnsparens der Volks- und Raiffeisenbanken. Die Kunden der Banken, erwerben Monat für Monat Gewinnspar-Lose. Pro Los werden nach der Abgabenordnung rund 63 Cent an gemeinnützige Einrichtungen gespendet. „Mit jedem Los, das unsere Mitglieder und Kunden kaufen, unterstützen diese das gesellschaftliche und soziale Netz in unserer Region“, sagt Rainer Schwab weiter.