Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Meldungen

Ansprechpartner

Frau
Corina Schultes

Tel: 06298 92 82 47 
corina.schultes(at)drk-moeckmuehl.de

Anmeldung über:

info(at)drk-moeckmuehl.de

 

 

Auf dem Spielplatz ist was los

Am 4. Oktober stand " Erste Hilfe auf dem Spielplatz " auf dem Programm.

Nachdem sich alle im DRK versammelt hatten wurden 2 Gruppen gebildet, jede Gruppe stattete sich mit

einem orginellen Namen und einem Funkgerät aus. Dann war Schnitzeljagd durch Möckmühl angesagtüber die Funkgeräte gab es Rätsel von der Leitstelle im DRK, man musste verschiedene Geschäfte und Punkte in Möckmühl finden. Mit Spaß und Spannung war der Weg zum Spielplatz am Ruchsener Tor gestaltet. Natürlich durften die Notfallrucksäcke der JugendRotKreuzler nicht fehlen.

Dort angekommen wurden verschiedene Fallbeispiele...

Weiterlesen

Galerie der Lebensretter

Am vergangen Mittwoch haben wir wieder gemeinsam mit dem DRK Blutspendendienst Baden-Würtemberg-Hessen zur Blutspendenaktion in die Stadthalle nach Möckmühl aufgerufen.

145 Lebensretter sind der Einladung gefolgt und haben die Spendenaktion am 11. Oktober 2017 in Möckmühl besucht, davon waren 9 Erstspender dabei.

Schön, dass es mutige Menschen gibt, die Neues wagen und damit anderen helfen !

Ein herzliches Dankeschön an alle 145 Lebensretter, dass Sie eine Stunde Ihrer kostbaren Zeit und 500ml des kostbarsten Gutes auf der Welt gespendet haben !

Als Dankeschön gab es zur Auswahl Kuchen und...

Weiterlesen

Evakuierung nach Bombenfund in Ödheim am 15.03.2017

Am Mittwoch den 15.03.2017 wurde unsere Schnelleinsatzgruppe um 18:18 Uhr mit dem Stichwort „Kampfmittelfund“ in den Einsatz gerufen.  In der Oedheimer Hölderlinstraße wurde bei Bauarbeiten eine Fliegerbombe entdeckt. Daraufhin wurden Polizei, Kampfmittelbeseitigungsdienst, diverse umliegende Feuerwehren, Rettungsdienst und eine Vielzahl ehrenamtlicher Einsatzkräfte von DRK und ASB alarmiert. Vor Ort wurde aufgrund des Bombengewichts von 250 Kg eine Evakuierung aller Anwohner im Umkreis von 300 Metern beschlossen. Hiervon waren etwa 1500 Menschen betroffen. Zur vorübergehenden Unterbringung... Weiterlesen

Seite 2 von 2.